Wer präqualifiziert?

Die Präqualifizierung wird von einer Präqualifizierungsstelle (PQ-Stelle) verbindlich ausgesprochen. Bei der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkks) können sich neutrale Stellen darum bewerben, PQ-Stelle zu werden. Die PQ-Stelle überprüft den Betrieb auf Eignung, wobei sie einen bestimmten Kriterienkatalog (PQ-Kriterienkatalog) an der Hand hat, der ihr vorschreibt, welche Voraussetzungen ein als geeignet anzusehender Betrieb zu erfüllen hat.

Was ist, wenn eine PQ-Stelle die Präqualifizierung eines Betriebes ablehnt?

Zunächst sollte der abgelehnte Betrieb überprüfen, weshalb er abgelehnt wurde. Sind die Gründe für ihn nicht nachvollziehbar, hat er die Möglichkeit ein außergerichtliches Beschwerdeverfahren gegen die PQ-Stelle anzustrengen. Die Regelungen zum Umgang mit Beschwerden finden Sie hier.

Sofern die Beschwerdestelle die Beschwerde nicht abhilft, steht der Rechtsweg offen.

Wo erfahre ich, welche PQ-Kriterien gefordert werden und wie die Präqualifizierung konkret abläuft?

Hier richten Sie sich stets an die von Ihnen ausgesuchte PQ-Stelle. Die PQ-Stelle teilt Ihnen mit, was Sie vorhalten müssen und wie die Präqualifizierung abläuft. Für Fragen steht Ihnen die präQ Gesellschaft zur Präqualifizierung mbH zur Verfügung.

Wieviel kostet die Präqualifizierung?

Die Präqualifizierung richtet sich nach der Entgeltordnung der jeweiligen PQ-Stelle.