Was muss ich nach Abschluss der Präqualifizierung beachten?

Die Präqualifizierung ist auf fünf Jahre befristet. Zur Aufrechterhaltung der Präqualifizierung schreibt das Regelwerk der deutschen Akkreditierungsstelle zweimalige Überwachungen innerhalb des Präqualifizierungszeitraums beim Leistungserbringer vor. Die erste Überwachungsmaßnahme findet ca. 20 Monate nach der Präqualifizierungsentscheidung statt, die zweite folgt nach weiteren 20 Monaten. Der Kunde erhält von der präQ GmbH einen Überwachungsbogen und zusätzlich dazu ist eine Betriebsbegehung erforderlich. Die präQ informiert Ihre Kunden im Voraus, wann Überwachungen und Begehungen anstehen.

Nach Ablauf der fünf Jahre verlieren Sie grundsätzlich die Präqualifizierung. In den nachfolgenden Punkten stellt Ihnen präQ vor, was Sie innerhalb der fünf Jahre beachten müssen und wie Ihre Präqualifizierung auch nach Ablauf der fünf Jahre gültig bleibt.